detail

Orte der Reformation in Weimar

9,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 585
Orte der Reformation in Weimar Neben seiner Bedeutung für die Klassik und Moderne spielt... mehr

Orte der Reformation in Weimar

Neben seiner Bedeutung für die Klassik und Moderne spielt Weimar auch eine nicht unerhebliche Rolle auch als Ort der Reformation. Die Residenz sah den Reformator Martin Luther häufig als Gast. Er präzisierte hier seine Herrschaftslehre, die in die »Obrigkeitsschrift« von 1523 einfloss. Die Reformation setzte sich unter Obhut der Kurfürsten und Herzöge rasch durch. Auch nach dem Verlust der Kurwürde durch die Ernestiner betrachtete sich die herzoglich-sächsische Kleinstaaten-Residenz als der Hort des Luthertums. Hieran erinnern zahlreiche Kulturschätze in Museen, Bibliotheken und Archiven. Erst im Oktober 2015  hat die UNESCO wichtige Thüringer Luther-Schriften in ihr Programm »Memory of the World« aufgenommen.  In der Stadtkirche St. Peter & Paul findet sich mit dem Cranach-Altar eine der bekanntesten Darstellungen lutherischer Theologie. Von den ausgewählten Dokumenten befinden sich drei in Weimar, darunter auch die berühmte Luther-Bibel von 1534. Das Weimarer Exemplar ragt durch die prachtvolle Ausmalung seiner Holzschnitte und der spektakulären Rettung vor den Flammen 2004 heraus.
 
Über die reine Beschreibung Weimars als bedeutungsvoller Ort der Reformation, wird der Leser auch über viele andere Besonderheiten der Kulturstadt informiert. Dazu gehört ein Ausflug zu Weimars Kirchenbauten und ein Überblick zu den Kulturhöhepunkten und der genüsslichen Seite der Stadt. Damit qualifiziert sich das Heft als Reisebegleiter für Besucher, wird aber auch vielen Weimarern zahlreiche neue Informationen bieten.
 
Orte der Reformation – Weimar
Evangelische Verlagsanstalt Leipzig
Herausgeber: Dr. Steffen Raßloff und Mark Schmidt

Paperback, Seiten

Weiterführende Links zu "Orte der Reformation in Weimar"
Zuletzt angesehen